Unter strahlendem Spätsommerhimmel erlebten tausende Familien aus ganz Berlin am Sonntag Familiensportfeste in den Kiezen. Das größte Sport- und Spielfest der Sportmetropole, das vom Landessportbund Berlin (LSB) veranstaltet wurde, bot in diesem Jahr eine noch nie dagewesene Vielfalt an Aktivitäten und Begegnungen.

Elf Berliner Bezirke beteiligten sich an diesem mitreißenden Ereignis und brachten insgesamt über 350 unterschiedliche Angebote mit.

 

Die offizielle Eröffnung fand mit der Staatssekretärin für Sport, Dr. Nicola Böcker-Giannini, und LSB-Präsident Thomas Härtel auf dem Hubertussportplatz statt. Dr. Nicola Böcker-Giannini, sagte: "Das Familiensportfest des Landessportbunds Berlin ist ein großartiges Event, das Menschen aller Altersgruppen und Hintergründe zusammenbringt. Es fördert die Gemeinschaft, die körperliche Aktivität und den Spaß am Sport. Dieses Ereignis trägt dazu bei, Berlin zu einer noch lebenswerteren Stadt zu machen.“

Thomas Härtel fügte hinzu: "So vielfältig und bunt war das Familiensportfest im Kiez noch nie. Diese unglaubliche Bandbreite an Aktivitäten und die reibungslose Zusammenarbeit mit den Bezirkssportbünden vor Ort haben dieses Fest zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht. Wir sind stolz darauf, eine so lebendige und engagierte Sportgemeinschaft in Berlin zu haben."

Im Jahn-Sportpark fand eine Talkrunde mit Staatssekretär Dr. Torsten Kühne über Inklusion statt. Leo Köpp, 20-km-Geher und Olympiateilnehmer 2021 in Tokio, leitete das ISTAF-Kindertraining auf dem Göschenplatz in Reinickendorf.

 

Familien in allen möglichen Konstellationen - Mütter, Väter, Kinder, Mehrkindfamilien, Einelternfamilien, Pflegefamilien, Regenbogenfamilien, und Patchworkfamilien, sowie Menschen mit oder ohne geistige, körperliche oder mehrfache Behinderungen - kamen zusammen, um das breit gefächerte Angebot des Festes zu nutzen.

Unter anderem lockten Attraktionen wie das Bungee-Trampolin, herausfordernde Radparcours, klassische Sportarten, wie Fußball, Badminton, Tischtennis sowie beeindruckende Präsentationen von Feuerwehr und Polizei. Die Infostände der Job-Center informierten über das Bildungs- und Teilhabepaket für Vereinsmitgliedschaften und sorgten dafür, dass wirklich jeder die Möglichkeit hatte, am Sportgeschehen teilzunehmen. Selbstverständlich war auch der Landessportbund Berlin mit von der Partie und bot zahlreiche Mitmachangebote von "Berlin hat Talent" bis hin zur Abnahme des Deutschen Sportabzeichens.

22.08.2021, Berlin, Berlin, DEU, GER, LSB, Familien Sportfest, im Bild Foto: Juergen Engler