Landessportbund Berlin e.V.

Torschussanlage:

Die Torschussanlage mit Radar besteht aus einem aufblasbaren Netzfangkäfig und einer Radaranlage, die die Schussgeschwindigkeit misst. Nach dem Schuss wird diese gut leserlich auf dem Display des Radarmessgerätes angezeigt.

Mölkky,

ist ein im Freien gespieltes finnisches Geschicklichkeitsspiel, bei dem mit einem Wurfholz, dem „Mölkky“, auf zwölf hochkant stehende Spielhölzer geworfen wird. Das Ziel des Spiels ist es, exakt fünfzig Punkte zu erreichen.

Kubb

Das Spielfeld sollte 5 x 8 Meter groß sein. Als Untergrund eignet sich am besten Rasen, wobei Sand- oder Kiesboden auch möglich wäre. Die Begrenzungsstäbe werden an allen 4 Ecken des Spielfelds abgesteckt. Die 5 Meter lange Seite ist die Grundlinie auf der die Basiskubbs im gleichen Abstand aufgestellt werden. Der König wird in der Mitte des Spielfeldes platziert. Wer anfangen darf wird mit einem Wurf in Richtung König entschieden. Der Spieler, der das Wurfholz am nähesten an den König wirft, darf entweder darüber entscheiden auf welcher Spielfeldseite er spielen möchte oder welcher Spieler beginnen darf.

 

Das Programm "Integration durch Sport" setzt sich für die gesamtgesellschaftliche Integration von Menschen mit Migrationsgeschichte - dazu zählen auch Geflüchtete - Einheimischen und sozial Benachteiligten ein. Es wird vom Bundesministerium des Innern für Bau und Heimat gefördert und vom Deutschen Olympischen Sportbund und seinen Mitgliedsorganisationen, den 16 Landessportbünden und Landessportverbänden, durchgeführt.

 

Für mehr Information besuchen sie unsere Homepage unter:

https://lsb-berlin.net/angebote/integration-und-inklusion/integration-durch-sport/bundesprogramm/www.lsb-berlin.net