Bund Deutscher Radfahrer e.V. in Kooperation mit dem Berliner Radsportverband

Der BDR wird einen Fahrradparcours aufbauen, der in verschiedenen Schwierigkeitsgraden je nach Können mit verschiedenen Rädern durchfahren werden kann. Vom Laufrad bis zum Rennrad kann alles ausprobiert werden. Zudem besteht die Möglichkeit sich umfassend über das Thema Radfahren in Berlin auszutauschen.

Der Bund Deutscher Radfahrer e.V. (BDR): demokratisch, jedoch parteipolitisch und konfessionell unabhängig. Was zählt, ist der Radsport. Hier ist der BDR Ansprechpartner in allen Belangen "Rund ums Rad". Der BDR wurde 1884 in Leipzig gegründet. Als die Vereinigung der Landesverbände und deren Vereine vertritt der BDR die Interessen der Radsportler im Deutschen Olympischer Sportbund (DOSB). Darüber hinaus ist der BDR der richtige Ansprechpartner, wenn es um Fragen des Internationalen Radsports geht. Der deutsche Radsport-Dachverband ist natürlich Mitglied der wichtigsten internationalen Radsport-Gremien. Im Einzelnen erfüllt der BDR folgende Aufgaben:

1. Förderung aller Zweige des Radsports,

2. Nationale und internationale Vertretung,

3. Nachwuchsförderung,

4. Vertretung bei Verkehrsbehörden, Beaufsichtigung, Pflege und Förderung des Radfahrwesens.

 

Mehr Informationen erhaltet ihr unter:

https://www.rad-net.de/

https://www.berlincycling.com/

www.bdr-online.org